News


Firma Ivalua prezentuje wyniki ankiety dotyczącej Tendencji Zakupów w odniesieniu do funkcji współpracy narzędzi zakupów elektronicznych


Download the report

Ivalua veröffentlicht die Ergebnisse seiner 3. Umfrage zu den Einkaufstrends zum Thema Einführung und Gewohnheiten im Zusammenhang mit den kollaborativen Funktionen der e-Purchasing-Programme.

Im Zeitalter des erweiterten Unternehmens und des Web 3.0 organisieren sich die großen internationalen Unternehmensgruppen, um die Kommunikation und die Zusammenarbeit in dezentralisierten und geografisch verstreuten Organisationen zu fördern. Das Ziel dabei ist die Verbesserung der Mitarbeiter-Performance. Auch die Einkaufsdirektionen folgen diesem Trend mit der Einführung der kollaborativen Instrumente, die ihnen von ihren Unternehmen und den Herausgebern von e-Purchasing-Software zur Verfügung gestellt werden: Workflow, Forum, Dokumenten-Sharing…

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Umfrage sind:

  • Die kollaborativen Funktionen des e-Purchasing werden hauptsächlich intern verwendet, um die Kommunikation innerhalb der Einkaufsdirektion, aber auch mit den am Kaufvorgang beteiligten Abteilungen zu fördern.
  • Die Einkaufsdirektionen befürworten die Öffnung der kollaborativen e-Purchasing-Funktionen für externe Akteure: für die Lieferanten, um die Innovation zu fördern (Open Innovation, Crowd Sourcing…), und für Einkäufer von anderen Unternehmen, um die Lieferanteninformationen mit ihnen zu teilen (zum Beispiel die Beurteilung der Leistungen der Lieferanten).
  • Der Nutzen aus der Einführung der kollaborativen e-Purchasing-Funktionen besteht hauptsächlich in einer besseren Qualität und Verbreitung der Informationen.

„Der Erfolg der Einkaufsdirektionen der großen internationalen Unternehmen hängt weitgehend von ihrer Fähigkeit ab, die Zusammenarbeit von in geografischer und hierarchischer Hinsicht verstreuten Akteuren zu organisieren. Beim Aufbau einer kollaborativen Kultur sind die kollaborativen Funktionen der e-Purchasing-Programme echte Vorteile für die Einkaufsdirektionen. Sie fördern die Kommunikation und den Informationsaustausch und müssen den Zweck der Verbesserung der Produktivität und der Performance der Teams und der Erleichterung der Innovation verfolgen“,” betont der Generaldirektor EMEA von Ivalua, Gérard DAHAN.

Der 3. Einkaufstrends-Fragebogen „Kollaborative Funktionen im e-Purchasing“ wurde zwischen Oktober 2013 und Dezember 2013 per E-Mail an eine Gruppe von europäischen und nordamerikanischen Beschaffungsexperten verschickt. 195 Antworten gingen ein und wurden analysiert.